Spondylolisthese

Spondylolisthese

Skoliose ist eine komplexe Erkrankung, die durch eine seitliche Krümmung der Wirbelsäule gekennzeichnet ist. Normalerweise hat die Wirbelsäule eine leichte seitliche Krümmung, die als physiologisch betrachtet wird. Bei Skoliose jedoch ist diese seitliche Krümmung abnormal und kann sich im Verlauf der Wirbelsäule erstrecken, wobei sie oft in einer S- oder C-Form erscheint. Diese Krümmung kann sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter auftreten und kann verschiedene Ursachen haben, darunter genetische Faktoren, neurologische Störungen oder Muskelschwäche.

Bei dieser Patientin lag ein abnutzungsbedingtes Wirbelgleiten und zusätzlich eine Spinalstenose (Wirbelkanalverengung) vor. Durch die Reposition und Fusion erfolgte die Herstellung des ursprünglichen Wirbelkanaldurchmessers.

Wiedereinrichtung eines nach vorne verschobenen Wirbelkörpers (Spondylosisthese) und Stabilisierung desselben.